Willkommen bei der Bürgerstiftung Projekte Bürgerhaus Geschichte des Bürgerhauses Veranstaltungen im Bürgerhaus Kartenbestellung Vermietung Anfahrtskarte/Lage Archiv-Bildergalerie Stiftungspreis Presse Vorstand/Beirat/Stifterrat Satzung Jahresabschlüsse Förderer/Sponsoren  

Veranstaltungen im Bürgerhaus

Das vollständige Veranstaltungsprogramm können Sie als PDF-Dokument über den folgenden Link einsehen.

Fr 07.10.2016

20:00 Uhr

Sarah Hakenberg – Struwwelpeter reloaded

"Denn sonst kommt leider schon bald der Schneider,
und schneidet dir, schnipp schnapp, die kleinen Finger ab.
So kriegst du passend - wenn auch erblassend - zur Handyapp ein Handicap."

„Willkommen in der Champions League!“ lobpreiste die Süddeutsche Zeitung Sarah Hakenberg zu ihrem dritten Soloprogramm „Struwwelpeter reloaded“, in dem die Kabarettistin und Liedermacherin die allseits bekannten Geschichten vom Struwwelpeter in die heutige Zeit versetzt. Statt des Zappelphilipps erklingt die Hymne von der Ritalin-Aline, Hans-guck-in-die-Luft verwandelt sich in Mandy-guck-aufs-Handy, ein scheinbar fröhliches Kinderfest der NPD löst die Geschichte vom schwarzen Buben ab, und der Suppenkasper erscheint als draller Kalle, der auf dem Spielplatz versehentlich in der Röhrenrutsche steckenbleibt. Stets treuherzig lächelnd sitzt Sarah Hakenberg am Klavier und haut ihrem Publikum kleine gemeine Gassenhauer um die Ohren, die vor messerscharfem und diabolischem Witz nur so sprühen. Bitterböse Ironie, garantiert pädagogisch wertfrei und urkomisch – Hakenberg von ihrer schwärzesten Seite.

http://sarah-hakenberg.de/de/Home

Ort: Bürgerhaus Norden, Am Markt 55, 26506 Norden

Preise:
15,00 EUR


Online-Karten Reservierung



Mi 09.11.2016

20:00 Uhr

Klassik am Mittwoch - Kein Aufwand! Musikalisch-kabarettistische Lesung von und mit Andreas Martin Hofmeir und seiner Tuba, begleitet von Guto Brinholi an der Gitarre

In seinem trockenen Stil liest Hofmeir, Gewinner des ECHO Klassik 2013 als „Instrumentalist des Jahres“, Professor am Mozarteum in Salzburg und Gründungsmitglied der bayerischen Kultband LaBrassBanda, aus seinen Erfahrungen als Tubist und Weltreisender in epischer Breite und lyrischer Würze. Dazu gibt’s brasilianische, ungarische und argentinische Musik aus der Tuba, begleitet von Guto Brinholi an der Gitarre.
In bester Tradidtion eines Gerhard Polt oder Karl Valentin schildert er seinen Kampf mit dem Instrument, dem ungeliebten Üben, die Schwierigkeiten beim Reisen, den plötzlichen Zusammenprall des Landburschen mit der Großstadt Berlin und seinem hauseigenen Einbrecher Jürgen.... nach diesem Abend darf sich jeder mal ein bisschen als Tubist fühlen.
Diese tragikomische und atmosphärische Mixtur hat sich aus dem Stand als Erfolgsprogramm entpuppt, so entwaffnend und witzig sind die allesamt wahren Geschichten, so verträumt und mitreißend virtuos ist die Musik!

Ort: Bürgerhaus Norden, Am Markt 55, 26506 Norden

Preise:
15,00 EUR


Online-Karten Reservierung



Sa 03.12.2016

20:00 Uhr

Faltsch Wagoni – Ladies first, Männer Förster.

Seit vielen Jahren texten, singen, streiten, beaten und gebärden sich Der&Die Prosperi als Künstlerduo Faltsch Wagoni lustvoll auf renommierten Bühnen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus.
Dass die beiden, Lady und Förster, sich einigen werden, ist kaum zu erwarten. Wozu auch? Der Unterschied macht die Musik. Für das große Spiel der Geschlechter braucht es also vor allem gute Nerven, gute Manieren und gute Laune. Die Dame von Welt weiß, was die Welt an ihr hat, der Mann träumt von Motorsäge und Jagdrevier. Frauen sind anders, Männer sowieso. Mit Sprachwitz, Selbstironie und fabelhaften Songs gehen Faltsch Wagoni ans Eingemachte und Zweigemachte.

www.faltsch-wagoni.de/

Ort: Bürgerhaus Norden, Am Markt 55, 26506 Norden

Preise:
15,00 EUR


Online-Karten Reservierung



Sa 14.01.2017

20:00 Uhr

Düsseldorfer Kom(m)ödchen – Deutschland gucken

Martin Maier-Bode, Daniel Graf, Maike Kühl, Heiko Seidel
Die Freunde Dieter, Bodo und Lutz gucken sich zusammen alle Deutschlandspiele im Fernsehen an. Schon immer. Und immer zu dritt. Ein nie hinterfragtes Ritual. Ansonsten sind die Gemeinsamkeiten nicht groß: Lutz mag keine Menschen und verweigert sich dem Leistungsgedanken. Dieter ist ein hart arbeitender Familienvater, der vor lauter Rödeln gar nicht mehr zum Nachdenken kommt. Bodo hat geerbt und könnte den ganzen Tag nachdenken. Wenn er nur wüsste worüber. Beim Torjubel aber sind sie alle gleich. Kontrovers diskutiert wird an solchen Abenden allenfalls über taktische Fouls und die Moderation von Bela Rethy.
Das ändert sich schlagartig als Bodo eines Abends seine neue Freundin Solveig mitbringt. Sie ist Dokumentarfilmerin und arbeitet an einem ehrgeizigen arte-Projekt, das zeigen soll, welche Auswirkungen der WM-Sieg auf die deutsche Psyche hat. Die Freunde sollen sich beim Fußballgucken filmen lassen – sie begehen einen folgenschweren Fehler: Sie sagen ja.
Urplötzlich entwickelt der Abend eine ganz neue Dynamik: Wo früher wortloses Einverständnis war, steht plötzlich alles in Frage: die jahrelange Freundschaft, aber auch Identitäten, Lebensentwürfe und das Nationalgefühl: darf man in Deutschland patriotisch sein? Oder ist man dann gleich Nationalist?
www.kommoedchen.de/

Ort: Theatersaal der Oberschule Norden Osterstr. 50, 26506 Norden

Preise:
25,00 EUR (Reihe 1-20)
20,00 EUR (Reihe 21-25)
9,00 EUR (Kulinarisches Vorprogramm)


Online-Karten Reservierung




 

webdesign 2016 by nordsee medien